Unternehmensverantwortung

Dem öffentlichen Interesse in Bezug auf gemeinnützige, Umwelt- und Kulturfragen zu dienen, ist das ständige und aufrichtige Bestreben der Hotelkette Íslandshótel.

Unser Förderungsgremium trifft sich einmal im Monat, um Förderanträge zu prüfen oder Werbung oder Sponsoring in Zeitschriften zu veröffentlichen. Wir freuen uns, etwas für anerkannte, wie den unten aufgeführten Organisationen zu leisten, wenn Hilfe nötig ist. Deshalb sind wir auf Ihre Informationen angewiesen.

Hier finden Sie eine Liste der Organisationen, die wir in den letzten Jahren unterstützt haben.

Umhyggja
Umhyggja

Umhyggja ist eine Organisation, die sich der Verbesserung der Lebensbedingungen chronisch kranker Kinder und ihren Familien verschrieben hat. Die Organisation besteht aus Eltern, die einmal selbst in einer solchen Lage waren, sowie ausgebildeten medizinischen Fachkräften. Die Hauptziele sind es, Informationen über die Anforderungen chronisch kranker Kinder bereitzustellen und diese Anforderungen gegenüber Behörden zu bekräftigen, um Reformen in den Einrichtungen zu bewirken.

Umhyggja hat ebenfalls zum Ziel, sowohl ausländische als auch inländische Organisationen zusammenzubringen, die ihre Ziele teilen.

Icelandic Wetland Fund
Icelandic Wetland Fund

Der Icelandic Wetland Fund (Fonds für isländische Feuchtgebiete) arbeitet zusammen mit Grundbesitzern, Regionen, Kommunen, Unternehmen, Vereinigungen und Einzelpersonen, um die isländischen Feuchtgebiete zu renaturieren. Experten vom Ministerium für Agrarwissenschaften, die isländische Universität für Agrarwissenschaften, der Vogelschutz, das Forschungszentrum der Universität Island und die Agentur für natürliche Ressourcen beraten den Fund professionell bei der Bewertung von Finanzierungsprojekten.

Fjölskylduhjálp Íslands
Fjölskylduhjálp Íslands

Die Organisation arbeitet zugunsten von bedürftigen Frauen, Männern und Kindern. Der Bedarf für eine Organisation wie „Fjölskylduhjálp Íslands“ ist in den letzten Jahren gewachsen. Im Zeitraum von 2012 bis 2013 hat die Organisation mehr als 30.000 Lebensmitteleinheiten im Vergleich zu 15.000 Einheiten im Jahr 2006 an bedürftige Familien und Einzelpersonen verteilt.

Die Organisation kümmert sich vorwiegend um alleinerziehende Mütter und Väter, ältere Menschen und Geringverdiener. Der Bedarf ist groß.

Die Icelandic Cancer Society
Die Icelandic Cancer Society

Die Icelandic Cancer Society (ICS) (Isländische Krebsgesellschaft) wurde am 27. Juni 1951 gegründet. Die ICS hat eine bemerkenswerte Geschichte und hat sich in den letzten Jahrzehnten auf ihr Engagement für die Vorbeugung (z. B. Krebsfrüherkennung), Aufklärung, Forschung und Patientenleistungen spezialisiert. Die Icelandic Cancer Society hat vor Kurzem eine neue Richtlinie eingeführt, die einen Leitfaden für das Jahr 2018 geben soll.

Die Icelandic Cancer Society ist eine Schirmorganisation für 34 Mitgliedervereinigungen (24 lokale Vereinigungen im ganzen Land und 10 Selbsthilfegruppen). Bei der Jahreshauptversammlung wurden sieben Mitglieder in den Vorstand der Icelandic Cancer Society gewählt. Aktueller Vorsitzender ist Jakob Johannsson M.D. und Geschäftsführerin ist Ragnheiður Haraldsdóttir. Der Vorstand versammelt sich regelmäßig jeden Monat. Die Vorsitzenden der unterschiedlichen Mitglieder-Krebsvereinigungen treffen sich grundsätzlich im Herbst, meistens außerhalb der Hauptstadtregion.

Die Hauptfunktion der Icelandic Cancer Society ist es, den Kampf gegen Krebs an vorderster Front mitzubestreiten.

Samhjálp
Samhjálp

Samhjálp ist eine Organisation, die sich in den letzten 40 Jahren unterschiedlichen gemeinnützigen Projekten in Island verschrieben hat mit dem zusätzlichen Ziel, alle Menschen, die ihre Alkohol- und Drogensucht bekämpfen möchten, zu unterstützen. Das Ziel der Organisation ist es, jenen Menschen, die im Leben aufgrund von Krankheit, Armut oder anderen gesellschaftlichen Schwierigkeiten in Not geraten sind, über Sozialleistungen und ihren eigenen Wunsch, etwas zu verändern, zu helfen.

AHC Association of Iceland
AHC Association of Iceland

Die „AHC Association of Iceland“ (AHC-Vereinigung Islands) ist eine Patientenvereinigung für Patienten mit alternierender Hemiplegie des Kindesalters, eine gemeinnützige Organisation, die betroffene Kinder und ihre Familien unterstützt. Die AHC Association of Iceland wurde im März 2009 von Sigurdur Hólmar Jóhannesson und Ragnheiður Erla Hjaltadótti gegründet. Sie sind die Eltern von Sunna Valdís, der ersten AHC-Patientin in Island. Der Künstler Ólafur Darri Ólafsson ist Schirmherr der AHC Association of Iceland.

Die Hauptziele sind es, Informationen über AHC in Island bereitzustellen, Patienten und ihre Familien zu unterstützen, die Interessen der Menschen mit AHC und ihren Familien zu wahren, die Studie zur Ursache der AHC sowie die Studie zu einer effektiven medizinischen Behandlung der AHC zu fördern.

Die Icelandic League against Rheumatism
Die Icelandic League against Rheumatism

Die Icelandic League against Rheumatism (Isländische Liga gegen Rheuma) wurde 1976 gegründet und hat rund 5.200 Mitglieder (1,8 % der Bevölkerung Islands) in vier regionalen Niederlassungen. Innerhalb der Liga gibt es mehrere Gruppen je nach den besonderen Diagnosen und Altersstufen, in denen Patienten Unterstützung und Informationen bereitstellen.

Die Liga ist eine Organisation für Menschen mit unterschiedlichen rheumatischen Erkrankungen. Das Hauptziel besteht darin, die Lebensqualität zu verbessern, sich für eine wirksamere Behandlung einzusetzen und die wissenschaftliche Rheumaforschung mit Geldmitteln zu unterstützen.